M. Schröder - Sportjacke

Liebe Sportfreunde, als Präsident des Landes-Kanu-Verband Brandenburg e.V. freue ich mich, Sie recht herzlich auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen.

Kanusport umfasst mehr als 10 Arten ein Kanu zu bewegen. Vom olympischen Hochleistungssport, über die vielen tausend Freizeitwandersportler in unserer schönen Natur bis hin zu neuen Kanudisziplinen, wie Drachenboot, SUP und Outrigger.
Auf unserer Internetseite finden Sie umfangreiche Informationen zum Kanusport, zum Kanuverband Brandenburg e.V. und zu den Vereinen im Land Brandenburg, die Kanusport betreiben und pflegen.
Weiterhin stellen wir Ihnen das Kanurevier im Land Brandenburg vor, das Seen, Flüsse und Kanäle umfasst, geben Ihnen Routenvorschläge für Kanutouren und machen Sie bekannt mit Regelungen des Naturschutzes und Gewässersperrungen im Revier.
Über unsere Kontaktadresse können Sie gerne weitere Auskünfte über uns und unsere sportliche Arbeit erhalten.

Ich hoffe, dass wir Sie mit unseren Themen für die Arbeit des Landes-Kanu-Verbandes Brandenburg e.V. interessieren können. Beim Lesen unserer Seiten wünsche ich Ihnen viel Spaß.

Michael Schröder
Präsident
Landes-Kanu-Verband Brandenburg e.V.

News


Kanu-Weltmeisterschaften für U23 und Junioren in Minsk

Geschrieben von Günter Welke am Donnerstag, 21. Juli 2016 14:52.

Vom 21.-24.07. treffen sich die weltbesten Nachwuchskanuten in Minsk (Weißrussland), um im Kanu-Rennsport der U23 und Junioren ihre Titel- und Medaillengewinner zu ermitteln. Insgesamt sind 60 Nationen mit ihren Aktiven in Minsk vertreten. Sowohl bei den U23 als auch im Altersbereich der Junioren werden in jeweils 16 Disziplinen Wettkämpfe veranstaltet.

Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) hat 36 Nachwuchssportler für die Teilnahme an dem Weltchampionat nominiert. Zu dem DKV-Team gehören aus Brandenburger Sicht zehn Paddeltalente des KC Potsdam und ein Sportler vom ESV Lok RAW Cottbus. Damit starten für den Landes-Kanu-Verband Brandenburg vier U23-Sportler und sieben Junioren. Mit Anton und Saskia Regorius ist auch ein Potsdamer Geschwisterpaar dabei. Während Canadierfahrer Anton in der Altersklasse U23 startet, bestreitet Saskia ihre Wettkämpfe im Kajak bei den Juniorinnen.

Zweimal EM-Bronze für Brandenburger Kanunachwuchs

Geschrieben von Günter Welke am Montag, 18. Juli 2016 20:03.

Insgesamt eine Gold-, zwei Silber-und vier Bronzemedaillen- gewannen die U23- und Junioren-Nachwuchssportler des Deutschen Kanu-Verbandes bei den Europameisterschaften im Kanu-Rennsport am letzten Wochenende in Plovdiv. An zweimal Bronze hatten Sportler des Landes-Kanu-Verbandes Brandenburg Anteil. So belegten die Kajakfahrer Leonard Busch bei den Junioren und Jonathan Gerber im U23-Bereich (beide vom KC Potsdam) jeweils im K4 über 500 m den dritten Rang.

Darüber hinaus waren die sieben teilnehmenden Nachwuchskanuten des KC Potsdam noch achtmal in den Finalläufen vertreten. Dabei kam in der Altersklasse der Junioren Leonard Busch zweimal auf Rang sechs (K2/500 m und K2/1000 m) und Ricky Sternkiker belegte im C2/500 m einen neunten Platz.

Bei den U23-Athleten dagegen verfehlte Fabian Dittrich mit seinem vierten Platz im C2/1000 m nur knapp eine Medaille. Ein sechster und neunter Rang für Finn Eidam (K4/1000 m und K1/1000 m) sowie zweimal Platz acht für Canadierfahrerin Sophie Koch (C1/200 m und C2/200 m) vervollständigten die Potsdamer Finalplatzierungen.

Potsdamer Wasserspiele im Zeichen der olympischen Ringe

Geschrieben von Günter Welke am Montag, 18. Juli 2016 09:42.

 

 

 

 

 
Dicht gedrängt am Ufer des Templiner Sees stehend und sitzend verfolgten die Zuschauer das Geschehen der vom KC Potsdam veranstalteten 20. Wasserspiele am 16.07. auf dem Gelände des Luftschiffhafens. Hunderte von aktiven Teilnehmern und am Kanusport Interessierte, unter ihnen zahlreiche ehemalige Olympiasieger – angefangen von Jürgen Eschert sowie den mehrfachen olympischen Goldmedaillengewinnern Torsten Gutsche und Katrin Wagner-Augustin bis zur Olympiahoffnung von Rio 2016 Sebastian Brendel – feuerten die auf dem Wasser um den Sieg paddelnden Freizeitsportler enthusiastisch an. Auch der Potsdamer Geher-Olympiasieger von München 1972 Peter Frenkel war wie stets mit seiner Kamera dabei.

Brandenburg und Sachsen am erfolgreichsten bei 26. Ostdeutschen Kanu-Meisterschaften

Geschrieben von Günter Welke am Montag, 27. Juni 2016 21:22.

Petrus zeigte sich bei den 26. Ostdeutschen Meisterschaften Kanu-Rennsport vom 24.-26.06. in Brandenburg an der Havel von seiner besten Seite und sorgte zudem mit reichlichem Sonnenschein für einen rekordverdächtigen Getränkeumsatz auf dem Regattagelände Beetzsee. Auch das für den Nachmittag des ersten Finaltages vorhergesagte Unwetter ließ der Wettergott an der Havelstadt vorbeiziehen und bescherte damit den Organisatoren und über 800 Aktiven einen ungestörten Wettkampfverlauf.

Geschäftsstelle

Tel:         (03 31) 90 11 81
Fax:        (03 31) 90 11 86
E-Mail:    geschaeftsstelle@kanu-brandenburg.de

Die Geschäftsstelle ist zu folgenden Zeiten besetzt:

Mo - Do    09:00 - 15:00 Uhr
Fr              09:00 - 13:00 Uhr

dkv
bblsb
osp
brb