Bestes Kanu: Das Beste für Qualität!

Möchten Sie diesen Sommer auf dem Wasser unterwegs sein? Hier sind die besten aufblasbaren Kajaks, die Sie mit einem kleinen Budget paddeln können.

Sie können Ihren Sommer an Land verbringen – oder Sie können Kajak fahren. Egal, ob Sie einen langsamen Slalom über spiegelglatte Gewässer fahren oder das britische Kanalnetz auf einer mehrtägigen Tour erkunden möchten, aufblasbare Kajaks könnten das richtige Boot für Sie sein. Weitere Informationen finden Sie auf okTOP. Aber egal, ob Sie Anfänger oder Experte sind, die Navigation der vielen aufblasbaren Optionen ist schwieriger als Stromschnellen der Klasse IV.

Es gibt Abstriche: Mit einem billigen Schlauchboot gewinnt man keine Rennen, aber seine Flexibilität und Tragbarkeit machen Schlauchboote zum idealen Kajak für Stadtbewohner, Menschen ohne Auto oder alle, die die örtlichen Gewässer in ihrem eigenen Tempo erkunden wollen. Günstigere Schlauchboote wirken eher wie Kinderspielzeug für den Strand, aber die Konstruktionen haben sich in den letzten Jahren stark verbessert, und die Leistung kann erstaunlich gut sein – vorausgesetzt, es macht Ihnen nichts aus, sie vorher mit Luft aufzupumpen.

Hier ist, was Sie wissen müssen, um das beste aufblasbare Kajak für Sie zu kaufen. Sie müssen Ihr Budget berücksichtigen, wo Sie paddeln werden, wie Sie das Boot transportieren und lagern wollen und vieles mehr. Danach folgt unser Überblick über die besten Kajaks, die Sie kaufen können.


Brauchen Sie ein aufblasbares Kajak?

Wenn Sie jedes Mal neidisch werden, wenn Sie ein Paddel ins Wasser stürzen sehen, ist es an der Zeit, in ein eigenes Kajak zu investieren, anstatt sich auf einen Verleih zu verlassen. Wenn Sie Platz haben, um ein Hartschalenboot zu lagern, und ein Fahrzeug, das groß genug ist, um es zu transportieren, ist es vielleicht sinnvoller, in ein Standardmodell zu investieren.

Kanu-Test

Wenn Sie jedoch nicht über den Luxus einer Garage oder eines Autos verfügen, ist die Tragbarkeit eines aufblasbaren Kajaks ein notwendiger Kompromiss. Aufblasbare Kajaks nehmen im aufgeblasenen Zustand sehr wenig Platz ein, sind leicht zu tragen, einfach zu transportieren und können es in puncto Robustheit mit vielen Standardmodellen aufnehmen. Sie können eine unglaublich praktische Option sein.

Wenn ein aufblasbares Kajak nicht das Richtige für Sie ist, gibt es andere Arten von tragbaren Kajaks, einschließlich faltbarer Modelle von Oru und Tucktec, die weniger kosten als einige der aufblasbaren Kajaks auf dieser Liste.


Wie viel sollten Sie ausgeben?

Je mehr Sie ausgeben, desto besser ist die Qualität der Materialien und der Verarbeitung – niemand will ein billiges Boot, das mitten auf einem See eine Naht aufreißt. Wenn Sie jedoch einfach nur auf ruhigen Gewässern paddeln möchten, kostet ein langsames, einfaches Schlauchboot in der Regel Euro 200 oder weniger – obwohl die Preise in letzter Zeit aufgrund des Ansturms auf Outdoor-Aktivitäten in der Nebensaison gestiegen sind.

Fortgeschrittene Kajakfahrer, die Mehrtagestouren oder Seepaddeln planen, können leicht 1000 Euro oder mehr für ein aufblasbares Boot ausgeben. Aufblasbare Kajaks, die auf einen höheren Druck aufgeblasen werden können, sind im Allgemeinen handlicher und verhalten sich eher wie ein Hartschalenboot und können sogar durch Stromschnellen oder auf das Meer hinaus gesegelt werden. Aber geben Sie nicht auf, weil Sie kein perfektes Boot kaufen können: Ein langsames Kajak ist besser als gar kein Kajak.

Kanu-Praxistest

Welche Funktionen benötige ich?

Überlegen Sie, ob Sie einen oder zwei Sitze wünschen, wie viel Gewicht das Kajak tragen soll und wie Sie das Boot lagern und transportieren wollen. Wenn Sie das Boot selbst tragen wollen, achten Sie darauf, dass es leicht genug ist, um es zu heben, und dass es sich so klein zusammenlegen lässt, dass es leicht zu handhaben ist.

Alle aufblasbaren Kajaks brauchen Zeit, bevor sie aufs Wasser gehen. Zusätzlich zum Aufpumpen müssen Sie die Sitze und das Skeg (ein Stück Plastik, das als Kiel dient und das Boot gerade hält) anbringen. Das Aufblasen und anschließende Trocknen kann sich als wichtiger erweisen als das Aufblasen. Hüten Sie sich vor „Boston-Ventilen“, die die Luft schnell ablassen, und vor Kajaks mit nur einer Außenhaut, die schneller trocknen. Wenn Sie ein Kajak vor dem Kauf nicht persönlich in Augenschein nehmen können, lohnt es sich, ein Video im Internet zu finden, um ein besseres Gefühl für den Prozess zu bekommen.


Welches Material sollte ich wählen?

Einwandige Kajaks trocknen schnell, aber hochwertigere Modelle haben oft eine äußere Gewebeschicht, die vor Durchstichen schützt und einen höheren Luftdruck zulässt. Betrachten Sie es als einen Neoprenanzug für Ihr Kajak. Und genau wie ein Neoprenanzug ist er schwer und braucht Zeit zum Trocknen. Wenn Sie keinen Garten oder Außenbereich zum Trocknen haben, sind diese Modelle vielleicht nicht die besten für Sie.

Ein weiteres Material, das in teureren Booten verwendet wird, ist „Drop Stitch“, ein verstärktes PVC, das einen viel höheren Luftdruck zulässt. Diese Kajaks fühlen sich viel mehr wie Hartschalenboote an, sind aber auch viel teurer.


Was brauche ich sonst noch?

Vergessen Sie bei Ihrer Budgetplanung nicht das notwendige Zubehör wie Schwimmwesten und einen Trockenbeutel für Ihre Wertsachen. Wenn Sie nachts paddeln, benötigen Sie eine Beleuchtung. Einige aufblasbare Kajaks werden mit Reparatursets, Tragetaschen, Paddeln und Pumpen mit Manometern geliefert – aber nicht alle.